Valide Programmierung

Die Jungs von WordPress und die Entwickler der Themes versuchen, immer auf der Höhe der Entwicklung zu bleiben und aktualisieren den Core in schöner Regelmäßigkeit. Weitestgehend sogar in Abstimmung mit W3C, des Word Wide Web Consortiums, das versucht, gewisse Standards zu erstellen und den Entwicklern valide Rahmen vorzugeben, damit alles in allem noch einigermassen kompatibel bleibt.

Hier ein Auszug aus der Website:

W3C standards define an Open Web Platform for application development that has the unprecedented potential to enable developers to build rich interactive experiences, powered by vast data stores, that are available on any device. Although the boundaries of the platform continue to evolve, industry leaders speak nearly in unison about how HTML5 will be the cornerstone for this platform. But the full strength of the platform relies on many more technologies that W3C and its partners are creating, including CSS, SVG, WOFF, the Semantic Web stack, XML, and a variety of APIs.

W3C develops these technical specifications and guidelines through a process designed to maximize consensus about the content of a technical report, to ensure high technical and editorial quality, and to earn endorsement by W3C and the broader community.

Aber Microsoft hält sich halt nicht daran, was soll man machen.

Apropos valide: Nutzt man den Validator der o.g. Website, so wird man schnell feststellen, dass fast jede Homepage mehr oder weniger fehlerhaft programmiert ist. Den meisten von uns ist dies ehrlich gesagt, völlig egal, Hauptsache, die Website läd schnell und alles funktioniert.

Ich habe mir einmal die Mühe gemacht, und diese Site checken lassen. Das Ergebnis sehen Sie hier:

[Invalid] Markup Validation of http _johndeltomarketing.com_ - W3C Markup Validator

 

 

 

Gut, was hier als Fehler angemerkt wird, stört weder die Funktionalität noch die Darstellung der Site. Für die meisten von uns, die mehr oder weniger professionell mit WordPress arbeiten, ist es auch völlig unmöglich, diese Fehler, so sie denn überhaupt erkannt werden, zu beheben. Zumal sie ja bereits im Quellcode des Theme stecken und durch den Ersteller der Website gar nicht verursacht wurden.

Aber mit nur drei Fehlern kann ich ja noch froh sein….

 

Leave a Reply